Bericht von der Bürgerversammlung: Gut gefüllter Gemeindesäckel erfreut die Bürger

DruckversionDruckversion
28. Oktober 2018 - 10:30

Herzlichen Dank der Fill Marianne für diesen Bericht!

Viele Bürger interessierten sich wieder für die Belange und die Finanzen ihrer Gemeinde und kamen zur Bürgerversammlung zum Holzmannwirt.

Bürgermeisterin Anna Meier konnte nach der Begrüßung gleich viele Ehrungen vornehmen. So wurden die Feuerwehrjugend, die Stockschützen und vorallem Schulabgänger mit Bestnoten besonders geehrt. (siehe nebenstehende Kästen). Ein besonderer Dank galt Toni Wolf, er übernahm das Ressort Heimatpflege in der Gemeinde und war maßgeblich an den Geschichtstagen für den Raum Oberneukirchen/Grünbach tätig.

Die Standesamtsstatistik der 855 Einwohner zählenden Gemeinde verzeíchnete 6 Eheschließungen, 13 Geburten und acht Sterbefälle, Stand 31. Dez.2017. Sechs Erstklässler wurden eingeschult und die Gemeinde bot den Schülern sechs Angebote im Ferienprogramm. Der Jahresabschluss 2017 fiel wieder positiv aus. Einnahmen im Verwaltungshaushalt waren jeweils 1.313.572€ und im Vermögenshaushalt 711.262€. Als die wichtigsten Einnahmen bezifferte Meier die Gewerbesteuer mit 390.884€, den Gemeindeanteil an der Einkommenssteuer mit 423.778€ und die Schlüsselzuweisungen mit 165.868€. Im Ausgabenbereich standen die Ausgaben für Kindergarten bei 155.308 Euro. Die Umlage an die VG mit 114.454 Euro und die Kreisumlage mit 360.364 Euro. Der Rücklagenstand zum 31.12.207 betrug 1.347.156 Euro. Die Gemeinde ist immer noch schuldenfrei. Als Informationen gab Bürgermeisterin Meier bekannt, dass der Veranstaltungskalender direkt von der Gemeinde übernommen wird und sie bat die Hausbesitzer ihre Sträucher an den Straßen- und Wegrändern zurückzuschneiden. Als Vorhaben für das nächste Jahre sprach Meier von einem eventuellen Kauf des Schweiklhauses, von einer Verwirklichung eines Gewerbegebietes und vom weiteren Ausbau des Breitbandes, der sich Dank Telekom immer wieder verzögert. Die anschließende Vorstellung der staatlich anerkannten Öko-Modellregion Isental übernahmen Dr. Michael Rittershofer, Rosa Kugler und Bio-Bauer Rainer Hundmaier. Dr. Rittershofer stellte das Ökomodell „Isental“ mit den Gemeinden Buchbach und Schwindegg mit ihren Vorhaben und bereits umgesetzten Taten vor. Rosa Kugler sprach vom „Herzenswunsch Artenvielfalt“ und den sehr gut besuchten Veranstaltungen und Rainer Hundmaier stellte seine Verwirklichung eines Bio-Hofes vor. Alle wünschten sich, dass im gesamten Landkreis das Model Öko-Region Fuß fassen wird. Eine kurze Diskussion folgte den Vorträgen, in der besonders Rupert Staudhammer auf die konventionelle Landwirtschaft verwies. Mit einem Dank an alle Mitarbeiter sowie an die Gemeinden Polling und Taufkirchen beendete die Bürgermeisterin die Bürgerversammlung.

 

Ehrung für sportliche Leistungen: 1.Mannschaft Jugendfeuerwehr mit ihrem 1. Platz bei der Deutschen Meisterschaft mit Stefan Baumgartner, Simon Bernhart, Christian Hopf, Manuel Huber, Andreas Lippacher, Andreas und Christian Mayerhofer, Martin Patzek, Jonas Rauscher und Christoph Wolf. Mannschaft II belegte den dritten Platz bei der DM mit Sophia Donislreiter, Nina Engels, Julia Huber, Sabrina Huber, Lorenz Kaltner, Christian Linner, Andreas Maier, Eva-Maria Mayerhofer, Verena Peiß, Marion Rauscher, Andreas Steiglechner und Maximilian Wolf und an die Trainer beider Mannschaften Stefan Hahn, Manuel Meier, Andreas Linner und Michael Emehrer. Ebenso geehrt wurden für sportliche Leistungen Georg Donislreiter für zwei 1.Plätze als Stockschütze bei der Deutschen Meisterschaft Ü 50 und Sepp Bruckmaier für den Deutschen Meistertitel ebenfalls im Stockschießen.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++