Ehrenamtskarte für alle aktiven Mitglieder der Freiw. Feuerwehr möglich

DruckversionDruckversion
4. Dezember 2012 - 17:45

Die Ehrenamtskarte können demnächst alle aktiven Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Oberneukirchen beantragen - das wurde auf der Jahreshauptversammlung der FF am Sonntag beim Holzmannwirt bekanntgegeben. Es wird eine Liste angelegt von den interessierten Aktiven zur Beantragung der Karte. Alle Aktiven, die bereits 25 Jahre dabei sind können die "goldene Karte" beantragen - die unbegrenzt gültig ist. Die normale Karte wird nach drei Jahre ungültig und muss dann neu beantragt werden.

 

Zur Jahreshauptversammlung konnte 1. Vorstand Alois Steiglechner u.a. auch KBR Neulinger, KBI Oberpaul, KBM Michl und Bürgermeister Steiglechner begrüßen. Nach dem Totengedenken fünf verstorbener Mitglieder erstattete 1. Kommandant Thomas Rauscher den Jahresbericht mit vielen Aktivitäten, Übungen und auch einigen Einsätzen.

Jugendwart Markus Lippacher erstattete den umfangreichen Bericht für die Jugendfeuerwehr. Mit dem ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft sicherte sich wieder eine Mannschaft die Teilnahme an der Feuerwehr-Olympiade 2013 in Frankreich Mülhausen (Elsaß). Die Vorbereitungen auch für die mitfahrenden Fans laufen bereits.

Kassier Matthias Mayerhofer konnte von einer stabilen Kassenlage berichten. Trotz der hohen Ausgaben für die Jugendfeuerwehr versteht es Jugendwart Lippacher durch Ausnutzung aller Möglichkeiten bei der Beantragung von Zuschüssen usw. ein positives Jugendkontoergebnis darzustellen.

KBR Neulinger wies darauf hin, dass das Wichtigste der Feuerwehr die Übungen und die Ausbildung sind, damit jederzeit Einsatzbereitschaft besteht. Es werden auch Lehrgänge auf Landkreisebene und bei den Feuerwehrschulen angeboten die genutzt werden sollen. Hierzu wurden auch 40 neue Lehrkräfte für die Schulen in Bayern angestellt. Neulinger erklärte die Bedingungen für die Beantragung der Ehrenamtskarte. Die Einsatzmöglichkeiten dieser Karte sind zwar noch nicht sehr umfangreich aber verschiedene Museen gewähren darauf vergünstigte Eintrittspreise. Für Pfingsten 2013 wird vom Feuerwehrverband wieder eine Gruppenreise angeboten. Dieses Mal geht es zum Wallfahrtsort Assisi, mit der Grabstätte des heiligen Franz von Assisi.

Bürgermeister Franz Steiglechner bedankte sich bei den Verantwortlichen der Oberneukirchener Feuerwehr für die hervorragene Arbeit das ganze Jahr über.

Ehrenkreisbrandmeister Toni Wolf stellte die besondere Leistung von Jugendwart Markus Lippacher hervor, der trotz beruflicher Aufgaben und seinem privaten Wohnhausbau noch soviel Zeit für die JugendFF aufbringt. Die JugendFF wird nächstes Jahr auch wieder mit den Fans eine Fußwallfahrt nach Altötting unternehmen und der Toni lud hierzu herzlich ein.

Mit einem Dank an Alle beschloss Vorstand Steiglechner die Jahreshauptversammlung.