Info vom Ortsobmann des BBV zum Thema Trinkwasseruntersuchung

DruckversionDruckversion
31. März 2019 - 0:30

Im letzten November ging ja an alle Besitzer eines eigenen Trinkwasserbrunnens ein Schreiben des Landratsamts Mühldorf raus, dass man ab 2019 im Abstand von 5 Jahren und von 3 Jahren (bei Milchvieh und Vermietung) das Wasser auf Pflanzenschutzmittelrückstände und Schwermetalle untersuchen muss. Grundlage ist eine EU-Verordnung, die umgesetzt werden muss. Entgegen der ersten Aussagen kostet diese Untersuchung ca. 1000 Euro.

Vom Bauernverband sind wir derzeit dabei, im Gesundheitsministerium nachzufragen, ob hier nicht in Bayern wieder zu viel umgesetzt wurde, ein Gespräch im Landratsamt steht an, ob wirklich alle Parameter untersucht werden müssen, die im Schreiben angegeben waren und wir haben mehrere Angebote von Untersuchungslaboren eingeholt, mit dem Ziel, eine Sammelwasseruntersuchung für alle BBV-Mitglieder im Landkreis Mühldorf anzubieten, wo bei den ersten Angeboten Rabatte angeboten wurden.

Meine Bitte: Viele von euch sollen im 2. Quartal, also ab den 1. April untersuchen. Bitte wartet noch damit, vielleicht könnt ihr euch noch ein paar hundert Euro sparen. Wenn es das feste Angebot einer Sammeluntersuchung gibt, erhaltet ihr von mir eine Anfrage, ob ihr dieses Angebot wahrnehmen wollt. Um auf dem aktuellen Stand zu bleiben, könnt ihr euch bei mir oder  Michaela Wittmann melden, wir haben eine BBV-Whatsapp-Gruppe, wo es immer die neuesten Infos dazu gibt. Da ja eh fast alle Brunnenbesitzer beim BBV sind, würden so alle auf dem Laufenden bleiben.

 

Viele Grüße,

 

 

Gerhard Langreiter

Vorner 67

84565 Oberneukirchen

Tel.: 08630/237

Fax: 08630/9869918

Mobil: 0177/4050471