Trachtenverein: Siegi "Dahoam"

DruckversionDruckversion
27. Juli 2020 - 21:30

Normalerweise hätte an diesem Wochenende der Kinder- und Jugendausflug in Siegsdorf stattgefunden, doch wegen Corona mussste der abgesagt werden.

Doch so einfach geht es nicht, so haben die aktiven Trachtlerinnen und Trachtler kurzerhand ein „Siegi dahoam“ geplant haben. Einen Ersatztag, an dem alle Kinder und Betreuer zusammen Spaß haben und bei jedem ein bisschen das Gefühl vom Siegsdorfausflug aufkommen soll. Ein lustiges und abwechslungsreiches Tagesprogramm wurde auf die Beine gestellt, zu dem sich über 50 Kinder des Trachtenvereins angemeldet haben.
Los ging es um 10 Uhr am Sportplatz in Oberneukirchen. Das Wetter war herrlich, die Laune bestens und so konnte dem Ganzen nichts mehr im Wege stehen. Es wurde eine Schnitzeljagd durch ganz Oberneukirchen geplant, zu der sich die Kinder in neun Gruppen eingeteilt haben. Bei dieser Schnitzeljagd drehte sich alles um die Geschichte des Trachtlers „Fonse“, der von seiner Freundin Resi einen Brief bekommen hat, in dem steht, dass sie beim Aufräumen einen alten Bergführer gefunden hat mit einer besonders schönen Bergtour. Diesen wollte sie dem Fonsi schenken. Die erste Aufgabe war es also, den Bergführer an beschriebener Stelle zu finden und so zogen die Gruppen los und die Route nahm ihren Lauf. An jeder Station mussten die einzelnen Gruppen erst ein Spiel oder eine Aufgabe meistern, ehe sie den nächsten Hinweis der Geschichte vom Fonse bekamen. Von Geschicklichkeitsspielen über Hindernisparcours bis hin zu kniffligen Gruppenspielen war alles dabei und so konnte jedes Kind von klein bis groß seine Stärken miteinbringen. Jede Gruppe hat das Gipfelkreuz gefunden und schlussendlich gab es zur Belohnung für alle Schnitzel und Pommes. Damit auf dem Weg keiner durstig zurückbleiben musste, fertigten die Aktiven für jedes Kind eine eingravierte „Siegi Dahoam“ Tasse an, die sie als Geschenk mit nach Hause nehmen durften.
Der Tag war ein voller Erfolg und hat jedem Teilnehmer Riesenfreude bereitet. Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten für die tolle Organisation und für alle helfenden Hände, die diesen Tag für die Kinder zu einem einmaligen Erlebnis machten.

 

Vielen Dank der Andrea Prametsberger für  den Bericht und für die Fotos